3. Juni 2020

Nachgeschaut: Das GEZ-Forum

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich über das Forum und den Blog der GEZ berichtet. Dabei habe ich auch versprochen mir diese Seite noch einmal kritisch zu Gemüte zu führen. Das habe ich eben getan! Ich bin sehr positiv überrascht. In dem besagten Forum gibt es viele kritische Beiträge, ohne gelöscht zu werden. Der Gedanke, dass die Betreiber viel zensieren war nicht zuletzt auch aufgrund der Öffnungszeiten des Forum zu vermuten. Das ist offenbar nicht der Fall, schön. Es findet teilweise eine ordentliche Diskussion statt, oft werden aber auch einfache Fragen rund um die Gebührenpflicht gestellt (und mit einiger Verzögerung auch beantwortet). Diese werden häufig in eigenem Blog aufgenommen und ausführlich erklärt bzw. besprochen. Vorbildlich! Sonst sind die Blogs nicht der Quell der Inspiration oder Freude. Etwas mehr Persönliches wäre sicher nicht verkehrt, natürlich ohne sich anbiedern zu wollen. Dieser schmale Grat ist sicher schwer zu beschreiten! Wie also die Seite gesamt bewerten? Die GEZ wird sicher nicht zu einer coolen Marke mutieren! Das liegt aber sicher nicht an einem schlecht gemachten Forum, sondern an der Sache an sich (Die Bürger müssen zahlen). Aber immerhin ist das Forum gut umgesetzt und auch relativ gut angenommen worden (zumindest über die Besuchszahlen würde ich mich freuen). Es ist also kein schlechter Versuch „irgendwas mit 2.0 zu machen“, sondern vielmehr eine sinnvolle Ergänzung einer schwierigen Angelegenheit… Und: Ein Forum lebt auch immer von seinen Nutzern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.